Jenseits der Sozialdemokratie

Die Sozialdemokratie betrachte ich als vorübergehende Erscheinung – die wird sich austoben.

Kaiser Wilhelm II.

Editorial N°1

  • Ole Rauch
  • Ines Schwerdtner

Coronavirus, Krankenhäuser, Vermummungsgebot, Totalüberwachung, kein Toilettenpapier – eine Gesellschaft im Ausnahmezustand. Wieso wir uns in der ersten Jacobin-Ausgabe dennoch einem Thema widmen, das wie aus der Zeit gefallen wirkt: der Sozialdemokratie.

Jenseits der Sozialdemokratie

  • Loren Balhorn
  • Linus Westheuser

Wollen wir über die Sozialdemokratie der Gegenwart hinauskommen, lohnt es sich zu verstehen, was sie in der Vergangenheit so erfolgreich machte.

Drei der Mädels auf dem Balkon des Gewerkschaftshauses.

01.05.

  • Ines Schwerdtner

Susanne Neumann wurde zur Heldin, als sie Sigmar Gabriel öffentlich die Leviten las. Mit ihrer scharfen Kritik an Niedriglöhnen und Altersarmut wurde sie die bekannteste Reinigungskraft der Republik. Doch sie sorgte sich vor allem um ihre »Mädels« in der Gewerkschaft. Können sie nun Susis Erbe antreten?

Labour: die Stunde Null

  • David Broder

Als Jeremy Corbyn 2015 zum Vorsitzenden der Labour Party gewählt wurde, brachte er eine sozialistische Agenda in den politischen Mainstream. Doch Labour verpasste die Chance, der arbeitenden Klasse die politische Führung zurückzugeben. Mit Keir Starmer an der Spitze bekommen sie nun die Rechnung.

Eingetreten – Ausgetreten

  • Linus Westheuser
  • Sebastian Friedrich
  • Dieter Kregel
  • Kassandra Friebe

Von dreien, die in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands eintraten (und zwei wieder aus)

Sie war nicht immer so

  • Loren Balhorn

Die Geschichte der Sozialdemokratie in Bildern

Wer rettet die SPD vor sich selbst?

  • Oliver Nachtwey

Die Wahl von Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken in den Parteivorsitz verlangsamt den Verfall der SPD. Aber kann sie ihn auch aufhalten?

Kevin Kühnert (30) ist stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD und Bundesvorsitzender der Jusos

01.05.

  • Kevin Kühnert
  • Sebastian Friedrich

Kevin Kühnert möchte die SPD nach links rücken. Jene Partei also, die dem Neoliberalismus den roten Teppich ausgerollt und sich binnen weniger Jahre von einer Volkspartei zu einer 15-Prozent-Partei entwickelt hat. Warum tut er sich das an?

Sich mit den Banken anlegen

  • Thomas Zimmermann

Grace Blakeley ist Ökonomin und kommentiert das politische Tagesgeschehen in Großbritannien. Wir sprechen mit ihr über Margaret Thatchers eisernen Willen, die neue klimafreundliche Rhetorik von Blackrock und darüber, wie wir die Welt vor der Finanzialisierung retten können.

Unser Weg zur Macht

  • Vivek Chibber

Das 20. Jahrhundert hält für die sozialistische Bewegung viele Lehren bereit. Aber werden wir sie auch zu ziehen wissen?

Acker für Aldi

  • İlker Eğilmez

Deutschlands reichste Familien sitzen nicht nur auf einem Haufen Geld, sie verstecken ihre Milliarden obendrein in Stiftungen und in gekauftem Land. Damit entziehen sie dem Gemeinwesen dringend benötigte Steuereinnahmen.

Ein toxischer Märchenprinz

  • Natascha Strobl

Der Aufstieg des österreichischen Kanzlers Sebastian Kurz scheint märchenhaft, verdankt sich aber einzigartigem machtpolitischen Kalkül. Für die meisten Verbündeten endet eine Liaison mit dem wandlungsfähigen Konservativen böse.

Captain America als Josef Stalin

Es rettet uns kein Superwesen

  • Wolfgang M. Schmitt

Das Kino spiegelt die politische Wirklichkeit: Marvel-Helden zeigen uns, wie das globale Böse besiegt werden soll, während die Klimakatastrophe eine neue Sehnsucht nach autoritären Lösungen hervorruft.

Wo ist das Gipfeli geblieben?

  • Caspar Shaller

Eine kleine Geschichte der Neoliberalisierung in der Schweiz.

Der schwarze Jakobiner

  • Remeike Forbes

Über unsere visuelle Identität

Verpreußung

  • Pujan Karambeigi

In der Rekonstruktion feudaler Prunkbauten hat eine rechte Globalisierungskritik ihre Architektur gefunden.

Sex im Sozialismus

  • Meagan Day

Kristen Ghodsee liefert den Beweis, dass wirtschaftliche Unabhängigkeit und sexuelles Vergnügen zusammengehören. Ihr Buch »Warum Frauen im Sozialismus besseren Sex haben« zeigt die Erfolge der sozialistischen Frauenbewegung.

Jetzt abonnieren!

Hol Dir jetzt das Abo für vier gedruckte Ausgaben oder unterstütze uns mit einem Soli-Abo (und erhalte eine Jacobin-Tragetasche als Dankeschön). Zusätzlich kannst Du alle Heftinhalte online lesen. Alternativ kannst Du uns auch ausschließlich digital abonnieren.

Druck

Digital