Das Leben hat in Fleischfabriken keinen Wert. Nicht nur das der Tiere. Es herrschen unmenschliche Zustände. Eine Handvoll Schlachtkonzerne beutet Tausende Arbeitsmigranten aus. Pfarrer Peter Kossen über moderne Sklaverei — mitten in Deutschland.

Black Lives Matter-Demonstration am Samstag, den 30. Mai in Washington, DC

Wieso die USA brennen

02.06.

  • Loren Balhorn

Die USA stehen in Flammen. Schwarze Menschen protestieren gegen den Rassismus in ihrem Land. Hunderttausende demonstrieren, es gibt Riots und Straßenschlachten. Sie prallen auf den rechten Kulturkampf eines wahnsinnigen Präsidenten – inmitten einer globalen Pandemie und Wirtschaftskrise, die kaum ein anderes Land so tief getroffen hat wie die USA.

George Floyd, 46, am 25. Mai 2020 in Minneapolis von Polizisten ermordet

Zählt schwarzes Leben?

29.05.

  • Keeanga-Yamahtta Taylor

US-amerikanische Polizisten ermordeten wieder einen schwarzen Mann: George Floyd, 46. Die Folge sind Proteste, Riots und ein öffentlicher Aufschrei. »Black Lives Matter« bleibt aktuell. Was erreichte die Bewegung in fünf Jahren?

Corona-Mobilisierung: Ein staatliches Unternehmen in der Provinz Hebei, das seit dem 13. Februar 2020 täglich 44.000 Schutzanzüge herstellte.

Chinas Corona-Strategie: Der geplante Markt

26.05.

  • Isabella Weber
  • Hao Qi
  • Zhongjin Li

Der Feind in dieser Pandemie ist nicht China, sondern die Ungleichheit und die Bereitschaft, Profite über Menschenleben zu stellen. Ein Blick auf die Strategie Chinas.

Teilnehmer bei einer »Hygiene-Demonstration« in Berlin, Mai 2020.

Hört auf, die Aluhüte auszulachen!

28.05.

  • Alexander Brentler

Angesichts von »Fake News« und Verschwörungsdemos trauern Liberale einer rationalen Öffentlichkeit nach. Doch Vertrauen in Wissenschaft und Vernunft gedeiht nur in einer solidarischen Gesellschaft.

Ein toxischer Märchenprinz

01.05.

  • Natascha Strobl

Der Aufstieg des österreichischen Kanzlers Sebastian Kurz scheint märchenhaft, verdankt sich aber einzigartigem machtpolitischen Kalkül. Für die meisten Verbündeten endet eine Liaison mit dem wandlungsfähigen Konservativen böse.

Acker für Aldi

01.05.

  • İlker Eğilmez

Deutschlands reichste Familien sitzen nicht nur auf einem Haufen Geld, sie verstecken ihre Milliarden obendrein in Stiftungen und in gekauftem Land. Damit entziehen sie dem Gemeinwesen dringend benötigte Steuereinnahmen.

Janko Konstantinov: Telekommunikationszentrum, Skopje, Mazedonien, 1968–81

17.05.

  • Felix Torkar

Der imposante Baustil Brutalismus war schon immer umstritten, doch fünfzig Jahre später erinnern sich nur noch die wenigsten an die soziale Sprengkraft seiner Entwürfe. Stattdessen wird vielerorts über die benötigte Sprengkraft diskutiert, um die Gebäude zu pulverisieren.

Geierkapitalisten: In der Krise kaufen Spezialisten für sogenannte »notleidende Kredite« wertlos gewordene Aktien auf.

Nach der Quarantäne könnte der Neoliberalismus sein Comeback feiern. Um den Profiteuren der Krise zu entkommen, müssen wir schleunigst zusammenarbeiten und kreativ werden.

Alexander Jorde ist Pflegekraft auf einer Intensivstation.

Die Pflegekräfte sind nicht erst seit der Corona-Krise am Limit. Alexander Jorde spricht über die Situation in der Pflege und wie sich die Beschäftigten selbst organisieren können.

Arbeiterinnen streiken bei Woolworth für die 40-Stunden-Woche

Die Geburt des Streiks

01.05.

  • Dermot Feenan

Warum heißen Streiks eigentlich »Streiks«? Die Antwort liegt in der Entstehung der Arbeiterinnenklasse in London vor 250 Jahren.

... und zwar umsonst: mit Deinen Klicks, Downloads, Posts, Netflix-Binges und Schritten, die Du trackst. Wir erwarten für unsere Daten keine Gegenleistung, weil ihre Produktion nicht als »Arbeit« gilt – warum?

Alles ist anders durch Corona – auch für linke Politik. Keine Demos, keine Podiumsdiskussionen, Solikonzerte oder Flyeraktionen. Strategien, die ohnehin nie wirklich welche waren. Was wir jetzt tun müssen, um zu gewinnen.

Das Busludscha-Denkmal im Sommer 2015.

Das UFO-ähnliche Denkmal der Kommunistischen Partei ist eines der bekanntesten architektonischen Relikte des Ostblocks. Der Kampf um seine Erhaltung hat die bulgarische Vergangenheit zurück in die politische Debatte geholt.

Der Garten der Lüste, Hieronymus Bosch.

Leben statt nur überleben

25.05.

  • Alyssa Battistoni

Warum die Arbeiterbewegung die soziale und ökologische Reproduktion ins Zentrum ihrer Zukunftsvision rücken sollte.

Jetzt abonnieren!

Hol Dir jetzt das Abo für vier gedruckte Ausgaben oder unterstütze uns mit einem Soli-Abo (und erhalte eine Jacobin-Tragetasche als Dankeschön). Zusätzlich kannst Du alle Heftinhalte online lesen. Alternativ kannst Du uns auch ausschließlich digital abonnieren.

Druck

Digital