Hand Zur neuen Ausgabe
Präsident Luis Arce mit Wiphala-Flagge, einem Symbol der indigenen Bevölkerung Boliviens, 12. Oktober 2021.

Die demokratisch gewählte Regierung Boliviens wurde 2019 durch rechte Putschisten gestürzt. Doch die Bevölkerung hat sich gewehrt. Nun ist die sozialistische Regierung zurück an der Macht – beliebter denn je.

Die SPD hat die Wahl gewonnen, von den Forderungen nach Steuererhöhungen ist trotzdem nichts geblieben.

Die Ampelverhandlungen sind im Gang, schon jetzt hat sich die FDP in Steuerfragen durchgesetzt. Denn fest steht: Steuererhöhungen wird es nicht geben. Das ist fatal. Denn ohne höhere Steuern für Reiche kann es kein stabiles Wachstum geben.

Alter Stoff, lau aufgewärmt: Captain America in der Marvel-Produktion »Avengers Endgame«, 2019.

Die Kulturindustrie bringt immer mehr Reboots und Remakes auf den Markt, die mit der Sehnsucht nach besseren Zeiten großes Geschäft machen. Diese Nostalgie ist zutiefst reaktionär. Denn sie verstellt den Blick auf jene Zukunft, die wir so dringend aufbauen müssen.

Mélenchon bei einem Pressetermin in Paris, 27. Oktober 2020.

Mit Marktanreizen werden wir die Klimakrise nicht aufhalten. Jean-Luc Mélenchon meint: Wir müssen endlich lernen, auf lange Sicht zu planen.

Kleine Belegschaften und kaum betriebliche Eingliederung: Die Organisierung der Beschäftigten im Dienstleistungssektor ist schwer.

Ohne die Arbeitenden im Dienstleistungssektor läuft nichts. Dennoch wird der Beitrag, den sie leisten, verkannt: Der Arbeitsalltag ist hart, die Bedingungen prekär. Über die Leistungsträgerinnen unserer Gesellschaft und die Rückkehr der Klassenfrage hat JACOBIN mit der Soziologin Nicole Mayer-Ahuja gesprochen.

Bürgergeld als Mogelpackung: für die meisten ändert sich nichts.

Die Ampelkoalition verspricht, Hartz IV abzuschaffen und durch ein Bürgergeld zu ersetzen. Das ist Schönfärberei. Denn an der sozialen Härte von Hartz IV ändert die Reform nichts.

Chaos bei der Berliner Ringbahn ist durch das Privatisierungsvorhaben vorprogrammiert.

Ausverkauf der S-Bahn

22.10.

  • Jorinde Schulz

Es ist aktuell das größte Privatisierungsvorhaben: Berlins rot-grün-roter Senat setzt in einem Wettbewerbsverfahren das öffentliche Nahverkehrssystem aufs Spiel. Dabei wäre eine Kommunalisierung möglich.

N°5 — Pause

Hand Zur Ausgabe #5

Das Cover der neuen Ausgabe: Arbeiterinnen und Arbeiter baden im Fluss.
Camila Vallejo in Nueva Imperial, Chile, 2017.

Der Verfassungskonvent in Chile will das neoliberale Erbe Pinochets überwinden. Leicht wird das nicht, denn die Rechten werden alles tun, um die Interessen der Herrschenden zu verteidigen, warnt die kommunistische Abgeordnete Camila Vallejo im JACOBIN-Interview.

Thomas Sankara, der »Che Guevara Afrikas«

Der Thomas Sankara, den ich kannte

15.10.

  • Maxime Quijoux
  • Hadrien Clouet

Der burkinische Revolutionsführer Thomas Sankara wurde an diesem Tag im Jahr 1987 ermordet. Joséphine Ouédraogo erzählt von ihrer Zeit als Ministerin in seiner Regierung und von ihrem letzten Treffen, bevor er durch einen blutigen Staatsstreich gestürzt wurde.

Andrej Babiš bei einer Rede während der Wahl, 9. Oktober 2021.

An der Wahlniederlage von Andrej Babiš gibt es nichts zu feiern

20.10.

  • Apolena Rychlíková
  • Kateřina Smejkalová

Der Oligarch Andrej Babiš ist nicht der einzige Verlierer der tschechischen Wahlen. Auch die linken Parteien sind krachend gescheitert. Nun sind die Kräfte zurück an der Macht, die den Aufstieg von Babiš erst ermöglichten.

Grüne Härte

13.09.

  • Jonas Junack

Die Grünen begannen als Friedenspartei. Heute lieben sie die NATO.

Mit der Radikalisierung der Mitte entstand auch ein politisches Vakuum für eine Opposition, die sich nicht davor scheut, sich zur Anwältin der Verlierer zu machen.

Extremismus der Mitte

13.09.

  • Oliver Nachtwey

Die größten Parteien Deutschlands drängen alle ins politische Zentrum. Das ist fatal für die Demokratie – aber schafft auch Raum für politische Alternativen.

Ohne bessere Arbeitsbedingungen im ÖPNV wird die Verkehrswende nicht gelingen. Umso wichtiger ist das Bündnis von Gewerkschaften und Klimabewegung.

Streikmacht fürs Klima

18.10.

  • Valentin Ihßen
  • Inken Behrmann

Weniger Autos, dafür mehr Bus und Bahn: In Sachen Verkehrswende sind sich die Klimabewegung und die Beschäftigten des ÖPNV einig. Wie die Zusammenarbeit gelingen kann, erklären zwei Organizer im Interview.

Kryptowährungen wie Bitcoin machen unser Finanzsystem nicht demokratischer, sondern Reiche noch reicher.

Die Krypto-Lüge

19.10.

  • Raven Hart

Bitcoin und Co. versprechen, die Probleme unseres Geldsystems zu lösen – aber das kann nur eine Demokratisierung des Finanzwesens leisten.

»Alle alltäglichen Lebenserfahrungen werden mit einer Bedeutung aufgeladen, die anderen Klassen fremd ist.«

13.09.

  • Astrid Zimmermann

Die Mittelklasse liebt sehr gewöhnliche Dinge in sehr besonderer Ausführung. Ein Erklärungsversuch über den Drang zur Abgrenzung.

Jacobin N°4

Clouds

Enteignet!

Sieht so tatsächlich der Aufbruch aus?

In den Koalitionsgesprächen zwischen SPD, Grünen und FDP wird es für alle drei etwas vom Kuchen geben. Doch wie alle Vorhaben finanziert werden sollen, bleibt offen. Am Ende könnten die Schwächsten das Nachsehen haben.

Geld kommt, Geld verrät

13.09.

  • Anne Zetsche

Schon seit Adenauer macht die Union Millionen mit halblegalen Deals.

Claudia Roth feiert den Marsch durch die Institutionen. Mit der FDP?

Unsere Gesellschaft steht vor politischen Mammutaufgaben, und doch läuft nach der Wahl vieles wie bisher. Der Niederlage der Linken zum Trotz geht es jetzt um einen neuen Sozialismus.

Im Juli 2021 steht Sebastian Kurz noch als Bundeskanzler hinter dem Außenminister Schallenberg. Nun hat Schallenberg ihn im Amt ersetzt.

Kurz geht, sein System bleibt

15.10.

  • Flora Petrik
  • Marcel Andreu

Nach Korruptionsvorwürfen musste der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz zurückzutreten. Wie viel bleibt von seinem Projekt?

Die Teilnehmer von Squid Game merken schnell, dass es um Leben und Tod geht.

Wie schon »Parasite« zeigt »Squid Game« auf Netflix die Schrecken des ungleichen Südkorea – und räumt dabei mit dem kapitalistischen Mythos von Wohlstand durch harte Arbeit auf.

US-Amerikanische Soldaten beim Abzug aus Afghanistan.

Warum die USA Kriege verlieren

11.10.

  • Richard Lachmann

Die USA verfügen über das mächtigste Militär der Welt. Dennoch verlieren sie ständig Kriege. Wie kann das sein?

Mark Zuckerberg muss 2019 vor dem Finanzausschuss des Abgeordnetenhauses aussagen.

Facebook hat in den letzten Monaten viel Kritik einstecken müssen – zu Recht. Doch das liegt nicht einfach an einem Blackout oder brutalem Inhalt. Statt Zensur brauchen wir öffentliche Kontrolle über Monopole.

#6
Gegen das Zentrum

Das politische Zentrum versagt in allen drängenden Fragen – und herrscht weiter. Die JACOBIN Ausgabe zur Wahl. Jetzt abonnieren!

JACOBIN Tragetasche
JACOBIN Tragetasche

Als Dank für ein Soli-Abo schenken wir Dir einen JACOBIN Beutel.

Druck

Digital