N°5 — Pause

Das Cover der neuen Ausgabe: Arbeiterinnen und Arbeiter baden im Fluss.

Pause

  • Ole Rauch

Zugegeben, das Cover dieser Ausgabe ist eine Mogelpackung.

Arbeit, alles Arbeit

  • Ines Schwerdtner

Im Corona-Jahr mussten einige so viel arbeiten wie noch nie. Andere durften gar nicht. Das Ergebnis ist eine noch tiefer gespaltene Klasse.

PORTRÄTS

13.06.

  • Jonas Junack

Der Dienstleistungssektor bündelt eine unüberschaubare Vielzahl von Berufsgruppen. JACOBIN hat Menschen aus verschiedenen Arbeitswelten getroffen und sich mit ihnen über ihren Job, ihr Leben und die Pandemie unterhalten. Ein Blick in die Kanalisation, den Leichenwagen und über die Supermarktkasse.

Fiverr-Träume

  • Andy King

Wenn Du zu lange in den Freelancing-Abgrund blickst, blickt er irgendwann in Dich hinein.

Angst vorm Abstieg

  • Göran Therborn

Der Kapitalismus hat die Mittelschicht fallen lassen. Die Linke sollte auch sie für den Sozialismus gewinnen.

Für ein Recht auf echte Faulheit

  • Alexander Brentler

An der gesellschaftlich notwendigen Arbeit müssen wir uns alle beteiligen. Über die verbleibende Zeit schulden wir niemandem Rechenschaft.

Ich liebe den Fußball

  • Jonas Junack

... aber der Kapitalismus hat ihn unter sich begraben.

Von 1.000 Babyschildkröten überlebt nur eine

  • Fabian Vugrin

Eine Horde Freiwilliger macht sich mithilfe einer ganzen Industrie auf, um Not und Elend zu bekämpfen. Als wäre eine bessere Welt so günstig zu haben.

Triumpf des Todes, Pieter Bruegel der Ältere

13.06.

  • Freg J. Stokes

Auf Pandemien folgen Umwälzungen in der Arbeitswelt – und zwar nicht erst seit Corona.

ILLUSTRATION Marie Schwab

Von unten sieht alles ganz anders aus

  • Christian Baron

Die Horrorfilmnächte meiner Kindheit sind immer noch leichter zu verkraften als die Missachtung der Linken für die Armen.

ILLUSTRATION Anton Ohlow

13.06.

  • Alexander Brentler

Vom Grundeinkommen über Klimaschutz bis zur Staatsverschuldung – unsere ökonomischen Debatten laufen oft ins Leere, weil wir diesen einen Punkt nicht verstehen.

Dolly Parton hat uns verraten

  • Astrid Zimmermann

Die Suche nach dem Traumjob ist eine Sackgasse. Abseits der Arbeit findet das Leben statt.

Die Politik der Anerkennung ist gescheitert

  • Ines Schwerdtner

Klassenkampf wurde durch Respekt ersetzt. Das rächt sich nun.

ILLUSTRATION Marie Schwab
Ist das die ausgleichende Gerechtigkeit? Die einen müssen diese Arbeit tun, die anderen sie sich ansehen?

Wollen wir wirklich Arbeitern beim Arbeiten zusehen?

  • Wolfgang M. Schmitt

Vom Kino über die Klassengesellschaft können wir mehr erwarten.

Die Roboter nehmen uns die Jobs nicht weg

  • Astrid Zimmermann

Der Kapitalismus ist einfach schlecht darin, Arbeitsplätze zu schaffen. Ein Gespräch mit dem Wirtschaftshistoriker Aaron Benanav über die falschen Versprechen der Technologie.

Was die Welt zusammenhält

  • Alexander Brentler
  • Fabian Vugrin

Die Beschäftigten in der Logistikindustrie haben eine enorme Verhandlungsmacht: Wenn sie streiken, steht die Weltwirtschaft still. Zumindest theoretisch. Im Interview erklärt die Soziologin Katy Fox-Hodess, woran es hakt.

ILLUSTRATION Zane Zlemeša

13.06.

  • Thomas Zimmermann

Die Wirtschaft ist der undemokratischste Bereich unseres Lebens. Wie können wir das ändern?

Die revolutionäre Komponistin

  • Anna Schors

Wie Ethel Smyth der Frauenbewegung des 19. Jahrhunderts eine Stimme gab.

Das deutsche Modell hält nicht ewig

  • Alexander Brentler
  • Fabian Vugrin

Schon vor der Pandemie stand die Exportsucht in Frage. Und damit auch die Macht der Gewerkschaften.

#6
Gegen das Zentrum

Das politische Zentrum versagt in allen drängenden Fragen – und herrscht weiter. Die JACOBIN Ausgabe zur Wahl. Jetzt abonnieren!

JACOBIN Tragetasche
JACOBIN Tragetasche

Als Dank für ein Soli-Abo schenken wir Dir einen JACOBIN Beutel.

Druck

Digital